Projekte 2018

Unterstützung Irmengardhof.

Der Irmengard-Hof am bayerischen Chiemsee ist ein Haus der Erholung, des Austauschs und der Begegnung für Familien mit schwer kranken Kindern und Kindern mit Behinderung.

Dazu hat die Björn Schulz Stiftung, die sich seit vielen Jahren in Bayern für diese Familien engagiert, einen historischen Dreiseithof vom Benediktinerinnenkloster Frauenwörth in Erbpacht übernommen.

Diese Einrichtung ist für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene (bis 35 Jahre) und deren Angehörige und Freunde, für trauernde Angehörige sowie für alle Menschen, die am Betreuungs-, Begleitungs- und Behandlungsprozess beteiligt sind, konzipiert. Erfahrene Mitarbeiter führen darüber hinaus pädagogische Maßnahmen zur Stärkung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens der Kinder durch.

 

Materialien für die Frühförderung Feldkirchen.

Spielsachen und Materialien für den heilpädagogischen und ergotherapeutischen Bedarf konnten angeschafft werden.

 

 

Wir unterstützen den "Grossen Truderinger Spieletag" am 10. Mai 2018.

Ca. 20 Spiele-Inseln werden im Festsaal des Truderinger Kulturzentrums aufgebaut. Jeder Besucher kann Spiele vor Ort ausleihen oder eigene Lieblingsspiele mitbringen.

Ein buntes Rahmenprogramm mit Großspielen und Vorführungen von Spielneuheiten sollen zum Mitmachen animieren.

 

Schwimmkurse für sozial benachteiligte Kinder.

Regelmäßig unterstützen wir diese speziellen Schwimmkurse gerade für ältere Kinder. 

Oft haben die Eltern nicht die finanziellen Mittel um einen Schwimmkurs zu finanzieren - in den Schulen wird Schwimmunterricht nicht mehr obligatorisch angeboten.

Für ältere Kinder bedeutet Schwimmen mit Schwimmhilfen für Kleinkinder Ausgrenzung und Scham.

Wir finden es sehr wichtig, dass sich ein Kind im Wasser sicher und selbstbewusst bewegen kann. Es kann Gefahrensituationen schneller erkennen und besser bewältigen.

 

Truderinger Kinder helfen Kindern!

Kinder aus der Comic-AG einer Truderinger Grundschule haben an ihrem Weihnachtsbasar selbstgemalte Comics in Form von lustigen Weihnachtskarten verkauft.

Den Erlös wollten die Kinder gerne spenden - am liebsten an andere Kinder und haben sich deshalb an unser Stiftungsteam gewandt.

In Absprache mit den Kindern kontaktierten wir Herrn Rilling von Lacrima - dem Zentrum für trauernde Kinder. Dort sollte ein bestehendes Playmobil-Krankenhaus für dort betreuten Kinder erweitert werden.

Weiterlesen: Februar 2018 Schulbesuch Lacrima

Weitere Beiträge...

  1. März 2018 Wintersporttag

Spendenkonto Stiftung "Kleine Hilfe"

IBAN   DE82 7002 0270 0656 7939 10
BIC     HYVEDEMMXXX

UniCredit HypoVereinsbank München

Oder spenden Sie über PayPal: