Projekte 2015

"Lange saßen Sie dort und hatten es schwer, doch sie hatten es gemeinsam schwer, und das war ein Trost.
Leicht war es trotzdem nicht."

Astrid Lindgren aus Ronja Räubertochter

Wir unterstützen das Projekt Lacrima - Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen in München

Lacrima begleitet Kinder, Jugendliche und Angehörige bei ihrer Trauerarbeit.

Oft fühlen Kinder sich in ihrer Trauer alleingelassen. Dann unterdrücken und verdrängen sie ihre Gefühle. Sie wollen niemandem zur Last fallen, möchten ganz normal sein und verbergen ihre Trauer hinter einer scheinbar unbeschwerten Oberfläche. Das kann sie an Leib und Seele dauerhaft krank machen.

Deshalb brauchen trauernde Kinder und Jugendliche Hilfe. Diese finden Sie in den Trauergruppen von Lacrima.

Herr Rilling, Leiter von Lacrima, hat uns in einem langen Gespräch ausführlich von seiner Arbeit mit den trauernden Kindern und Jugendlichen berichtet: Über 50 ehrenamtliche Helfer kümmern sich nach langer intensiver Schulung als Trauerbegleiter um ca. 80 Kinder / Jugendliche im Alter von 6 - 19 Jahren.

Zu erkennen, wie es jedem Kind gegenwärtig geht und was es gerade braucht, ist die große Stärke der Trauerbegleiter. Jedes Kind soll seinen persönlichen Trauerweg finden - bei Lacrima ist Trauer eine Selbstverständlichkeit - und erhält den Platz im Leben, der ihr zusteht.

 

Wir unterstützen den Münchner Verein Lesefüchse e.V.

Rund 300 ehrenamtliche VorleserInnen sind im Namen der Lesefüchse in München aktiv. Die Ehrenamtlichen lesen regelmäßig unter der Woche Kindern im Altern von drei bis zehn Jahren in Stadtbibliotheken und Grundschulen vor.

Zielgruppe des Vereins sind Kinder aus sozial benachteiligten Familien oder Familien mit Migrationshintergrund.

Mit den Vorlesestunden wird versucht den Kindern einen Weg in die Welt des Lesens und damit auch des Lernens zu zeigen, um sprachliche Defizite zu mindern.

Zur Belohnung dürfen sich am Jahresende die Schulkinder über ein Buch und ein Lesezeichen freuen. In den Stadtbibliotheken erhalten die Kinder pro besuchter Lesestunde einen Stempel in ihrer Lesekarte - für 10 Stempel dürfen sie sich ein Buch aussuchen.


Wir wollen die Anschaffung dieser "Belohnungsbücher" unterstützen.

Wir unterstützen erneut das Projekt Pausenglück des Fördervereins Junge Arbeit e.V.

Mit diesem Projekt werden eigentlich zwei Projekte unterstützt:

Kinder aus finanziell schwachen Familien aus Ramersdorfer Mittel- und Förderschulen, die ohne Frühstück in die Schule kommen und von zu Hause auch keine Pausenbrot mitbekommen, erhalten täglich ein gesundes Frühstückspaket.

Dieses wird töglich frisch zubereitet und in den Pausen in die Schulen gebracht von MitarbeiterInnen von "coffee & work" - ein Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt für langzeitarbeitslose Frauen und Männer in der Bad-Schachener Straße in Ramersdorf. Diese erhalten durch das Projekt eine Chance sich beruflich und soziel mit Hilfe dieser sinnvollen Tätigkeit zu stabilisieren.

Bei einem Info-Abend des Fördervereins Junge Arbeit e.V. haben wir vor Ort viel über dieses Projekt erfahren und konnten mit den Verantwortlichen reden. 100 Kinder aus den derzeit betreuten Schulen hätten Bedarf an einem Frühstückspaket - derzeit können jedoch nur 50 Kinder versorgt werden.

Auch Sie können Pate werden! Eine Patenschaft können Sie bereits für 38 Euro für vier Schulwochen übernehmen - sonst nach Belieben für ein halbes oder ganzes Schuljahr.

Mehr Informationen erhalten Sie unter Projekte auf der Homepage des Fördervereins Junge Arbeit e.V.

Unsere Truderinger Seniorinnen sind weltklasse! Herzlichen Dank!

Bereits zum zweiten Mal erhielten wir von einer Truderinger Seniorin einen ganzen Schwung selbstgenähter Schlafsäcke - eigens angefertigt nach den Wünschen des Kinderhaus Atemreich.

Weiterlesen: Januar 2015 - Schlafsäcke und Socken

Wir unterstützen das Projekt Mut-Perlen der Deutschen Kinderkrebsstiftung für die Elterninitiative Krebskranke Kinder München e.V.

Zu Beginn der Behandlung erhält das Kind eine lange Schnur mit der Startperle und seinen Namensperlen. Für jeden Eingriff, jede Untersuchung kommt eine spezielle Perle hinzu die diese Maßnahme symbolisiert.

Weiterlesen: Januar 2015 - Unterstützung Projekt Mut-Perlen

Spendenkonto

IBAN  DE82 7002 0270 0656 7939 10
BIC     HYVEDEMMXXX

Unicredit HypoVereinsbank
München

Spenden Sie direkt über PayPal:

Spendenkonto Stiftung "Kleine Hilfe"

IBAN   DE82 7002 0270 0656 7939 10
BIC     HYVEDEMMXXX

UniCredit HypoVereinsbank München

Oder spenden Sie über PayPal: