Die Stiftung unterstützte das Projekt “Kletterwand” des Kinder- und Jugendtreffs
Trudering frei.raum
.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde am 23.10.2009 die von der Stiftung unterstützte Kletterwand im Garten des frei.raums (www.frei.raum-trudering.de) in München-Trudering eröffnet.

 

 Nachdem noch am Vormittag die letzten Kletterbolder montiert wurden und auch der TÜV nach entsprechender Sicherheitsprüfung sein formales o.k. gegeben hatte wurden am Nachmittag von den begeisterten Kindern die ersten Kletterversuche unternommen. Im Rahmen eines vom frei.raum organisierten Kindernachmittags gab es zusätzlich für alle die Möglichkeit zum „Biertragl-Klettern“, Slack-linen, Kinderschminken, Ballooning, einen Zirkusworkshop zu besuchen und Lagerfeuer mit Stockbrot zu genießen. Synchron lief in der Turnhalle ein cooler Kletterfilm.

Abends waren alle Mitarbeiter des frei.raums, Vertreter des Kreisjugendrings München, des Bezirksausschusses 15, der Kletterwand-Baumeister Stefan Epp und unser Vorstand als geladene Gäste Teilnehmer der offiziellen Eröffnung neben dem Lagerfeuer. Christian Lorenz bedankte sich bei allen internen und externen Förderern des Projekts und verwies auf das mit der Kletterwand nunmehr um „Sport in der Vertikalen“ erweiterte Angebot des frei.raums. Er machte deutlich, dass mit dem Klettersport und dem notwendigen gegenseitigen Sichern beim Klettern Kindern spielerisch der Umgang mit wichtigen Attributen des menschlichen Zusammenlebens näher gebracht werden kann. Hierzu gehört neben der Übernahme von Verantwortung für den anderen und der Bereitschaft, sich auf den anderen zu verlassen auch die Überwindung von vorhandenen Ängsten.

Bei der nunmehr in Betrieb genommenen Kletterwand des frei.raums handelt es sich um die größte Kletterwand aller Einrichtungen des Kreisjugendrings München-Stadt.

Der frei.raum-interne Projektleiter Michael Jaschkowitz, der auch eine spezielle Ausbildung für die Sicherung an der Kletterwand absolviert hat zeigte sich sehr erfreut über den erfolgreichen Abschluss des Kletterwandbaus noch in diesem Jahr. Auch er bedankte sich speziell bei der Stiftung “Kleine Hilfe“, die mit ihrem finanziellen Beitrag neben der Bezuschussung durch den Bezirksausschuss die Realisierung der Kletterwand erst ermöglicht hat. Ab nächstes Jahr will er für Interessierte auch Kletterkurse anbieten und zu bestimmten Kletterzeiten den Kindern den Zugang zum Klettersport erleichtern.

Die Einweihungsfeier wurde abgerundet durch ein tolles Buffet und interessanten Gesprächen und Begegnungen.

Wir wünschen dem frei.raum ganz viel Freude und Erfolg mit der Kletterwand, deren Errichtung wir nicht zuletzt wegen des gesehenen Engagements aller dort tätigen Mitarbeiter sehr gerne unterstützt haben.

Spendenkonto Stiftung "Kleine Hilfe"

IBAN   DE82 7002 0270 0656 7939 10
BIC     HYVEDEMMXXX

UniCredit HypoVereinsbank München

Oder spenden Sie über PayPal: